Lebensüberblick

2003 hat Sofie Rodts mit Lob ihr Diplom als Lizentiat der Rechte an der Katholischen Universität Löwen und der Université René Descartes in Paris gemacht. Im Jahre 2004 hat sie ihr Studium als Lizentiat im Notariat erfolgreich abgeschlossen.

Im Jahre 2004 wurde sie vom Anwaltsbüro Honoré & Gits in Kortrijk angestellt und beschäftigte sich hauptsächlich mit Dossiers in Sachen Raumordnung-, Städtebau- und Umweltrecht.

Seit 2010 arbeitet sie als Rechtsanwältin bei LDR, wo sie sich auf Raumordnungsfragen konzentriert.
 

Publikationen

  • RODTS, S., 'Rechtszekerheid na 365 dagen voor vergunninghouders, terug naar af?', Tijdschrift voor Ruimtelijke Ordening en Stedenbouw - 2015 - Nummer 77, p. 81.

  • DEFOORT, P.J., THYSSEN, W., RODTS, S., DE ROO, K., DU GARDEIN, L. EN DE MAESSCHALCK, S., in DEBERSAQUES, G. en HUBEAU, B., Wetboek Ruimtelijke Ordening en Stedenbouw, Brugge, Die Keure, 2013-14, 679 p.

  • ROELANDTS, B., DEFOORT, P.J., THYSSEN, W., RODTS, S., DE ROO, K., DU GARDEIN, L. EN DE MAESSCHALCK, S., in DEBERSAQUES, G. en HUBEAU, B., Wetboek Ruimtelijke Ordening en Stedenbouw, Brugge, Die Keure, 2011, 611 p.

    Projekte

  • Entwicklung eines räumlichen Ansatzes für gebietsfremde und ständig bewohnte Cluster von Wochenendhäusern, Campingplätzen und Caravanparks in der Provinz Flämisch-Brabant und Aufstellung von raumordnerischen Ausführungsplänen – "Phase 2", im Auftrag der Provinz Flämisch-Brabant, in Zusammenarbeit mit Grontmij, ausgeführt im Jahre 2010-2011.